Ayurveda - die traditionelle, indische Medizin


…und heißt Ayus = Leben, auch Lebensdauer, Lebensverlängerung und Veda = Wissen, sehen oder etwas lernen.
Ayurveda kann somit das Wissen um das Leben bedeuten.
Nicht nur das Leben des Menschen, sondern aller Lebewesen und der Erde selbst.
Svasta = Gesundheit wird in der Ayurveda-Medizin als in sich selbst stabil sein bzw. im Gleichgewicht sein verstanden.
Im Indischen Gesundheitskonzept wird die mentale und körperliche Gesundheit gleichermaß bedeutend gesehen.
In der Ayurveda-Medizin ist der Körper, der Verstand und das Selbst, Eines.
Man macht dennoch diese Unterteilung um bestimmte Dinge oder Mechanismen besser zu verstehen,
aber in Wirklichkeit unterteilt die Natur nicht.

Für die Natur ist es eins mit drei verschiedenen Arten sich auszudrücken.
Ayurveda unterscheidet nicht das was im Körper oder im Verstand oder im Selbst passiert.
Alles wird von denselben Gesetzen auf verschiedenen Ebenen reguliert.
Für die Ayurveda ist Gesundheit nicht nur die Abwesenheit von Krankheit, sondern ein Zustand vollsten Wohlbefindens auf einer psychischen,
physischen, mentalen und spirituellen Ebene. Dieses Konzept ist nicht nur das der Ayurveda, sondern auch das der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

„Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht allein das Fehlen von Krankheit und Gebrechen“.